Das Zentrum

Unser Ansatz

Yoga ist eine Philosophie und gleichzeitig ein Weg, den man gehen kann mit dem Ziel mehr über sich selbst zu lernen. In unserem Yoga-Zentrum in Zell am See lehren wir hauptsächlich die typischen Yogapositionen (= Asanas) um durch achtsame Bewegung im Einklang mit dem Atem unsere “alltäglichen” Bewegungsmuster durch gesündere zu ersetzen, Stress zu reduzieren und so im eigenen Körper mehr Freiheit erlangen.
 
Im Nara Yoga Zentrum in Zell am See lehren wir traditionelle Stile - zum einen Sivananda Yoga und zum anderen Ashtanga Yoga nach Sri K. Patthabi Jois.
 
Yoga-Training kann JedeR machen und ist für JedeN. Gerade wer sich unbeweglich fühlt sollte erwägen zu uns zu kommen, weil durch Yoga wird man beweglicher.

Yoga Stile

Traditionell gibt es viele verschiedene Yogarichtungen. Alles was im Westen angeboten wird fällt unter den Überbegriff "Hatha Yoga". Innerhalb des Hatha Yoga gibt es wiederum viele verschiedene Stile, welche sich hauptsächlich durch die Art der Körperübungen (Asanas) unterscheiden. Diese Yoga-Stile sind so verschieden wie die Menschen die sich für den einen oder anderen entscheiden. Wir bieten zwei sehr unterschiedliche Stile an.
 
Sivananda Yoga - bewegen, atmen, entspannen! Fokus auf einen ausgeglichenen Geist und Yoga-Übungen die gemeinsam in der Gruppe gemacht werden bei einfacher bis mittlerer Schwierigkeit. Zur Website des Sivananda Zentrums Österreich.
 
Ashtanga Vinyasa Yoga nach Sri K. Patthabi Jois - hier steht die Dynamik des Körpers und die Selbstpraxis im Vordergrund. Der Unterricht erfolgt im klassischen Mysore Stil, die Schüler verfeinern ihre eigene Praxis. Körperlich fordernder Stil. Zur Website von Horst Rinnerberger, unserem Lehrer aus Wien.

Nara Yoga

Wir haben unser Yogastudio auf den Namen „Nara Yoga“ nach dem Nara-Narayana Lied getauft. In diesem Lied geht es um zwei Zwillingsbrüder, die gemeinsam eine Inkarnation des Gottes Vishnu darstellen um für die Erhaltung des Dharma und der Gerechtigkeit auf Erden sorgen.

Narayana verkörpert das Göttliche, das Überirdische und Nara verkörpert den Menschen.

Wir wollten damit unsere Einstellung betonen, dass Yoga dem Menschen in seinem Leben helfen soll es mit Leichtigkeit und Anmut zu meistern. Unser heutiges Leben bringt uns viele Schwierigkeiten, Ablenkungen und Herausforderungen. Gerade in den schwierigen Zeiten sind wir und ist Yoga gefordert.